Flick: Hummels-Einsatz gegen Ghana wird "mit Sicherheit knapp"

Mats Hummels (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mats Hummels (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Santo André – Der Einsatz des verletzten Abwehrspielers Mats Hummels beim zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft am Samstag gegen Ghana wird laut Co-Trainer Hans-Dieter Flick „mit Sicherheit knapp“. „Wir versuchen alles“, sagte Flick am Mittwoch. Man rechne damit, dass Hummels spielen könne, man verfüge jedoch über Alternativen.

Sollte Hummels am Samstag ausfallen, könnte Jérôme Boateng, der laut Flick normal trainieren kann, von Rechtsaußen in die Innenverteidigung rücken. Man gehe davon aus, dass die Schiedsrichter zustimmen würden, dass Boateng auch mit Daumenschiene spielen dürfe. Hummels hatte sich beim Spiel gegen Portugal am Montag am Oberschenkel verletzt, Boateng war auf seine rechte Hand gestürzt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige