Finanzminister vertagen Krisentreffen zu Griechenland

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Euro-Finanminister haben ihr Krisentreffen zu Griechenland am Mittwoch vertagt. Die Gespräche sollen am Donnerstag um 13:00 Uhr fortgesetzt werden, teilte der finnische Finanzminister Alexander Stubb am Abend über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte sich bereits vor dem Treffen am Mittwoch skeptisch über eine mögliche Einigung gezeigt.

„Mein Gefühl ist, wir sind noch nicht sehr viel weiter als am Montag“, so Schäuble. „Der Stand der Vorbereitungen ist nicht so, dass man optimistisch sein kann, dass wir heute ein Ergebnis erzielen.“

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur