Filzingen – Wasserretter gerät bei Ausbildung in Not

Lkrs. Neu-Ulm/Filzingen + 28.04.2013 + 13-0794

Sonntagnachmittag, 28.04.2013, kam es bei der Wasserretterfortbildung, an der 42 Ehrenamtliche teilnahmen, zu einem Zwischenfall mit glücklichem Ausgang.

IMG 0916Die Übung fand an der Wehranlage in Filzingen, Station Wehr Untere Iller AG, statt. Zum Zeitpunkt gegen 14.15 Uhr waren sieben Teilnehmer im Wasser. Das Übungsziel war die Bergung einer Puppe in der Nähe des Wehrs. Durch die Strömung des östlichen Wehrs, welches geöffnet war, wurde der 37-jährige Wasserwachtler erfasst und in Richtung dieses Wehrs gezogen. Wegen der starken Sogwirkung gelang es dem Mann nicht mehr sich selbst zu befreien. Er kämpfte einige Minuten gegen die Strömung, bis ihm durch andere Kräfte eine Sicherungsleine zugeworfen werden konnte. Mit der Leine konnte er dann in ruhigeres Gewässer gezogen werden.

Der Ausbilder und Wasserrettungstaucher trug zu dem Zeitpunkt seine Ausrüstung mit Wildwasserweste. Nach kurzer Behandlung durch den anwesenden Notarzt wurde er wieder entlassen, er trug keine Verletzungen davon.

Foto: Symbolbild

Hinweis: Um Verwechslungen auszuschließen, das verwendete Symbolbild zeigt Wasserretter der Wasserwacht Memmingen bei einer ähnlichen Übung.



Anzeige