Feuerwehren in der Sylvesternacht gefordert – Heckenbrände, Garagen, Kellerbrand und Müllcontainer

20170413_Unterallgäu_Irsingen_Kellerbrand_Feuerwehr_Poeppel_0007

Foto: Pöppel

Erwartungsgemäss hatten die Feuerwehren in Memmingen, Lkrs. Unterallgäu, Lkrs. Günzburg, Lkrs. Neu-Ulm, Biberach und Ravensburg einiges zu tun. Schon kurz nach dem Anstossen, um 00.00 Uhr, wurden die ersten ehrenamtlichen Frauen und Männer der Feuerwehr alarmiert.

18.10 Uhr – Burgau, Lkrs. Günzburg

Brand einer Hecke

21.15 Uhr – Burgau, Lkrs. Günzburg

Brand eines Mülleimers

00.08 Uhr- Weißenhorn, Lkrs. Neu-Ulm

Brand einer Hecke

00.09 Uhr – Mindelheim, Lkrs. Unterallgäu

Eine Hecke war durch Feuerwerkskörper in Brand geraten und musste abgelöscht werden

00.10 Uhr – Memmingen-Amendingen

Heckenbrand nach Feuerwerkskörper

00.21 Uhr – Erolzheim, Lkrs. Biberach/Riss

Heckenbrand nach Feuerwerkskörper

00.24 Uhr – Erolzheim, Lkrs. Biberach/Riss

Heckenbrand nach Feuerwerkskörper

00.35 Uhr – Thannhausen-Nettershausen, Lkrs. Günzburg

Brand eienr Hecke

01.05 Uhr – Attenweiler, Lkrs. Biberach/Riss

Garagenbrand

01.11 Uhr – Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu

Brand eines Müllcontainers

01.15 Uhr – Memmingen, Kalchstraße

Gebäudesicherung nach Scheibeneinwurf in Tabakgeschäft

01.20 Uhr – Wangen im Allgäu, Lkrs. Ravensbrug

Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses, Personen durch verrauchtes Treppenhaus eingeschlossen

Offensichtlich vermeintlich erloschene, aber doch noch glimmende Feuerwerkskörper, hat ein 47-Jähriger in einem Keller im Haslachweg entsorgt. In der Folge entwickelte sich ein Kellerbrand, bei welchem Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstanden ist. Der 47-Jährige wurde beim Löschversuch leicht verletzt. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Wangen i.A.

01.30 Uhr – Biberach-Gigelberg, Lkrs. Biberach/Riss

Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung – Reifen in Brand geraten

Mindestens 50.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Gebäudebrand in der Neujahrsnacht gegen 1.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße in Biberach. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte ein 35-jähriger Bewohner des Gebäudes abgebrannte Feuerwerkskörper in einer Mülltonne entsorgt. Diese waren offensichtlich noch nicht vollständig erloschen. Dadurch entzündete sich die im Keller abgestellte Mülltonne. Das Feuer griff auf die im selben Raum aufbewahrten Gegenstände – unter anderem mehrere Autoreifen – über. Dabei brannte der Kellerraum vollständig aus. Ein weiteres Übergreifen des Feuers konnte durch die Feuerwehr Biberach verhindert werden. Diese war mit mehreren Fahrzeugen und fast 50 Einsatzkräften vor Ort. Durch den Brand erlitten zwei Säuglinge im Alter von einem Jahr und ein siebenjähriges Kind Rauchgasvergiftungen. Sie mussten in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Das DRK Biberach war zur Versorgung der Verletzen und der evakuierten Bewohnern mit mehreren Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Die evakuierten Bewohner wurden von der Stadtverwaltung Biberach kurzfristig anderweitig untergebracht, da das Gebäude derzeit nicht bewohnbar ist. Das Polizeirevier Biberach ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

01.30 Uhr – Memmingen-Steinheim

Brand von zwei Altpapiercontainern

02.15 Uhr – Babenhausen, Lkrs. Unterallgäu

Brand einer Mülltonne in der Garage

03.00 Uhr- Memmingen, Buxheimerstraße

Brand Mülltonne

03.20 Uhr – Mietingen, Lkrs. Biberach/Riss

Brand Gartenhütte und Wohnmobil