Feuerwehr Kempten – 36 Stunden – acht Einsätze

Kempten/Allgäu | 16.11.2011 | 11-1426

bilder 002

Einiges zu tun gab es für die Freiwillige Feuerwehr Kempten in den letzten 36 Stunden. Am Montagabend, 14.11.2011, musste um kurz vor Mitternacht, die Tür einer Wohnung geöffnet werden, da eine hilfsbedürftige Person diese nicht mehr von selbst öffnen konnte. Nach knapp 30 Minuten war dieser Einsatz beendet. Als die ehrenamtlichen Helfer anschließend ins Bett gingen endete die Nacht am Dienstag, 15.11.2011, auch schon wieder um 5.20 Uhr, als eine automatische Brandmeldeanlage die Brandschützer auf den Plan rief. Im Laufe des Tages folgten daraufhin noch drei weitere ausgelöste Brandmeldeanlagen, die aber wie im ersten Fall, kein größeres Eingreifen der Feuerwehr Kempten erforderlich machten. Der Dienstagabend endete dann mit einem brennenden Papiercontainer und erneut mit einer Person die nicht mehr selbständig ihre Wohnung öffnen konnte. Auch der Mittwoch, 16.11.2011, fing wieder arbeitsreich mit einem Containerbrand und einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Schule an.

Anzeige