Feuerwehr fordert Beteiligung für Verursacher von Fehlalarmen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Fehlalarme und damit auch die Zahl unnötiger Feuerwehreinsätze infolge nachlässig gewarteter Rauchmelder stark angestiegen. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“. Vor diesem Hintergrund hat der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes, Kai-Uwe Lohse, eine Beteiligung der Verursacher an den Einsatzkosten gefordert: „Bisher erhalten Privatleute fast nie und Firmen auch nur höchst selten eine Rechnung zugestellt.“

So müsse die Allgemeinheit dafür aufkommen. Es sei aber nicht zu viel verlangt, wenn beispielsweise Batterien rechtzeitig ausgetaucht werden. In Sachsen-Anhalt gibt es täglich 17 Fehlalarme, im Jahr über 6.000. Die Tendenz sei steigend.

Feuerwehrmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Feuerwehrmann, über dts Nachrichtenagentur