Ferrari-Chef kündigt Rücktritt an

Maranello – Luca di Montezemolo hat seinen Rücktritt als Ferrari-Chef angekündigt. Der 67-Jährige werde seinen Posten als Chef des italienischen Sportwagenherstellers im Oktober räumen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Bereits Ende vergangener Woche hatten italienische Medien über einen geplanten Rücktritt des Ferrari-Chefs berichtet.

Montezemolo seht seit 1991 an der Spitze des italienischen Traditionsunternehmens. „Das ist das Ende einer Ära. Ich gehe nach 23 herrlichen und unvergesslichen Jahren“, erklärte Montezemolo. Ferrari sei das wundervollste Unternehmen der Welt. Es sei ein großes Privileg und eine Ehre gewesen, für den Sportwagenhersteller tätig gewesen zu sein.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige