FDP kritisiert Entwurf zum Einwanderungsgesetz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP sieht an dem von Union und SPD geplanten Einwanderungsgesetz deutlichen Verbesserungsbedarf. „Der Gesetzentwurf enthält zwar einige Verbesserungen, schafft aber weder für Arbeitskräfte aus dem Ausland noch für die Arbeitgeber in Deutschland wirkliche Klarheit“, sagte die migrationspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Linda Teuteberg, dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). In der entscheidenden Frage, welche Qualifikationen erforderlich seien, um in Deutschland eine Arbeit aufzunehmen oder wie diese nachträglich erworben werden können, blieben die Regeln unklar und unübersichtlich.

In der Praxis werde die Anwerbung ausländischer Fachkräfte dadurch gerade für den Mittelstand „kompliziert und teuer“, so die FDP-Politikerin. „Die richtige Lösung wäre ein Punktesystem, mit dem Sprachkenntnisse, berufliche Erfahrung und Qualifikation klar und einfach bewertet werden können“, so Teuteberg.

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch, über dts Nachrichtenagentur