FDP erhöht in BAMF-Affäre Druck auf Merkel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der BAMF-Affäre erhöht die FDP den Druck auf die Bundeskanzlerin. „Es besteht ein Widerspruch zwischen den Kenntnissen der Kanzlerin über Missstände und ihren öffentlichen Äußerungen“, sagte FDP-Chef Christian Lindner der „Bild“ (Montagsausgabe). Er forderte, dass sich Angela Merkel äußert.

„Dazu sollte sie sich rasch erklären. Es darf nicht der Eindruck entstehen, die Bevölkerung sei falsch informiert worden“, sagte Lindner. „Die Summe der Ungereimtheiten macht einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss immer nötiger.“ Der ehemalige Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, hatte Merkel laut eines Berichts der „Bild am Sonntag“ im vergangenen Jahr zweimal im direkten Gespräch über Missstände in der Behörde informiert. In einem vertraulichen Bericht habe Weise demnach festgestellt, dass er „noch nie einen so schlechten Zustand einer Behörde erlebt habe“.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur