FDP-Chef hält Merkels Kurs in Flüchtlingspolitik für falsch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hält den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingspolitik für falsch. „Ich bin in Sorge, dass die Hoffnungen der Flüchtlinge enttäuscht und unsere Möglichkeiten überfordert werden“, sagte Lindner dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Die Magnetwirkung Deutschlands müsse reduziert werden, indem Verfahren an europäische Standards angepasst werden.

„Kriegsflüchtlinge sollten im Prinzip nicht dauerhaft in Deutschland bleiben, sondern etwa nach Syrien zurückkehren, wenn dort wieder Frieden herrscht“, sagte Lindner. Die Regierung solle die Lage der Flüchtlinge dort verbessern, wo sie schon seien, um den Druck zu nehmen, sich auf den Weg nach Europa zu machen, so Lindner. Eine Annäherung an die Positionen der AfD kommt für den Chef der Freidemokraten nicht infrage. „Wir sind kritisch gegenüber der Regierung, aber radikalisierte und verrohte Fundamentalopposition ist unsere Sache nicht.“

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur