FCM – FV Illertissen gewinnt mit 1 : 0 gegen Memmingen

FCM-Männer + 20.10.2012 + 12-2466

20-10-2012 fc-memmingen illertissen new-facts-eu

rad – Der  FC Memmingen kommt einfach nicht richtig in Schwung. Beim Tabellenführer FV Illertissen zeigten die Memminger zwar insbesondere in der ersten Halbzeit eine gute Leistung – scheiterte letztendlich an der eigenen, mangelhaften Chancenverwertung.

Beim FCM ist der zuletzt arg vermisste Kapitän Harald Holzapfel wieder mit dabei, dafür fehlen Matthias Bader (5. gelbe Karte), der verletzte Jannik Keller und aus privaten Gründen Ejnar Kahric. Dennoch – die Memminger wollen an die zuletzt erfolgreicheren Partien anknüpfen und im Derby von den favorisierten Gastgebern Zählbares mitnehmen.

Die erste vage Möglichkeit bei bestem Fußballwetter hatte dann auch Memmingen, aber der Schuß von Burak Tastan (6.) stellte keine wirkliche Gefahr für das Illertisser Gehäuse dar. Richtig ernst wurde es in der 12. Minute, Tobias Heikenwälder wurde ‘steil’ geschickt, aber FCM-Keeper Tobias Kirchenmaier kommt weit aus seinem Kasten und klärt. Eine Minute später fordert Demirkan Elfmeter, aber sein Stolpern wertet der Unparteiische nicht als strafstoßwürdig. Auf der Gegenseite landet ein Böck-Kopfball auf der Latte (14.). In der Folge neutralisieren sich beide Teams weitgehend, gefährliche Torraumszenen fehlen. Pech hatte Holzapfel mit einem Freistoß aus 20 Metern, der abgefälscht knapp am Tor vorbeizischt. Der FCM erspielt sich Mitte der ersten Hälfte optische Vorteile, eine ganze Reihe von Eckbällen – aber Tore gelingen in dieser Phase nicht. Bonfert versuchts aus 20 Metern, findet aber seinen Meister in Torhüter Rösch (31.). Kurz vor der Pause probierts Daniel Böck mit einer direkten Ecke – und hätte den Illertisser Torhüter beinahe überlistet. Den Schlußpunkt einer eher verhaltenen ersten Hälfte setzt Burak Tastan mit einer Direktabnahme aus 25 Metern – da wäre der Torhüter nie rangekommen, aber der Ball geht knapp am Kreuzeck vorbei.

Illertissen hat gleich nach Wiederbeginn die Riesenmöglichkeit, aber Böck trifft nur die Latte, den Abpraller vergibt Lux. Die Memminger kreuzen erst Mitte der zweite Hälfte wieder gefährlich am Illertisser Kasten auf, ein Freistoß von Steffen Friedrich wird aber geblockt (61.). Wie aus dem Nichts in der 68. Minute dann doch der Treffer für Illertissen: Marc Hämmerle versuchts aus eigentlich ungefährlicher Situation, der Ball setzt auf und Kirchenmaier läßt ihn über die Linie trudeln. Im direkten Gegenzug geht Thomas Thönnessen allein auf Illertissens Torhüter zu, schießt ihn aber an. Wieder eine Minute später kratzt Passer eine Tastan-Direktabnahme von der Linie. Die Memminger versuchen alles, haben aber auch nicht das nötige Glück. So in der 89. Minute, als der Illertisser Torhüter phänomenal einen Kopfball von Alexander Hack entschärft. So bleibts bei der unglücklichen 0:1-Niederlage beim Tabellenführer.

 


FV Illertissen: Rösch – Böck, Passer, Klar, Heikenwälder – Kling (65. Hahn), Demirkan – Perzuzzi (76. Thommy), Hämmerle – Lux, Yilmaz (46. Morina).

 

FC Memmingen 07: Kirchenmaier – Holzapfel (72. R. Friedrich), Hack, Weiler, Wassermann (86. B. Nikolic) – Bonfert – Thönnessen (80. Glas), Länge – S. Friedrich, Tastan, Böck.

 

Schiedsrichter: Valentin (Taufkirchen)

 

Gelbe Karten: Passer / Böck, Wassermann

 

Zuschauer: 1.200

 

Tore: 1 : 0 (68.) Hämmerle



Anzeige