FCM-Frauen I – Das Feld gehörte den Schwaben, die Halle dem FCM – bisher…

FCM-Frauen I + 09.09.2012 + 12-2146

20090615 1008765098 frauen pokal-quali 05In der Saison 2010/2011 standen sich beide Teams das letzte Mal in Ligaspielen gegenüber. Sowohl das Hin- als auch das Rückspiel konnte der TSV Schwaben Augsburg für sich entscheiden und stieg am Ende dieser Saison hochverdient in Deutschlands dritthöchste Spielklasse, der Regionalliga, auf. Der FC Memmingen verfolgte in dieser Saison selbiges Ziel und musste sich hierbei mit der Vizemeisterschaft auf Platz 2 geschlagen gegeben.
In der Halle schaute die Sache schon ganz anders aus. Hier gehörten die Erfolge der letzten Jahre den Memmingerinnen. Sowohl die Titel (Schwäbische und Bayerische Hallenmeisterschaft) gingen ins Allgäu und als auch im direkten Vergleich behielt der FCM stets die Oberhand. Gerne erinnert man sich im Allgäu an den fulminanten 7:2 Sieg gegen die Schwaben bei der Schwäbischen Hallenmeisterschaft 2011.
Dann trennten sich die Wege der beiden Mannschaften für eine Saison. Der TSV Schwaben Augsburg erreicht als Aufsteiger dank einer starken Rückrunde einen hervorragenden 3. Platz und der FC Memmingen verwirklichte sich seinen Traum von der Bayernligameisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga. Eben dieser Spielklasse in die es die Schwaben bereits ein Jahr zuvor geschafft hatten und somit im schwäbischen Vergleich seither dem FCM wieder einen Schritt voraus gewesen sind.
Nun finden sich beide Teams in derselben Liga wieder und stehen sich das erste Mal wieder in einem Ligaspiel gegenüber – 2. Spieltag, Regionalliga Süd, Saison 2012/2013. Die Vorzeichen könnten hierbei nicht ähnlicher sein. Beide, sowohl Schwaben Augsburg als auch der FC Memmingen, starteten mit einem klassischen Fehlstart in die neue Saison. Während der FCM beim Mitaufsteiger Karlsruher SC ein 7:3 Lehrgeld bezahlen musste, erwischte es die Augsburgerinnen ebenfalls gegen einen Aufsteiger. 0:5 Heimniederlage gegen die TSG Hoffenheim II.


Spannende Vorzeichen für ein mit Sicherheit heiß umkämpftes Schwaben-Derby in der Regionalliga Süd, in welchem sich sicherlich keine Mannschaft dem Lokalkonkurrenten geschlagen geben will.
Personell betrachtet werden dem FCM die Leistungsträgerinnen Katrin D´Angelo (Spielführerin) und Marina Raguz fehlen. Dahingegen ihre Premiere im Aufgebot des Regionalliga-Teams wird, nach ihrem Wechsel vom FFV Heidenheim bereits in der Winterpause und einer damit verbundenen Sperre, Stefanie Kübler feiern. Einige andere Spielerinnen (Esra Demirel (TW), Mona Henle, Franziska Fakler, Julia Eberle) des Regionalliga-Kaders werden im Aufgebot der 2. Mannschaft beim Punktspielstart in der Bezirksliga Schwaben Süd beim TSV Peiting stehen.

Voraussichtliches Aufgebot des FC Memmingen:
Jennifer Nelles (TW), Daniela Braun (ETW), Antje Hahn, Andrea Spieler, Carina Glas ©, Lina Fortmann, Verena Luigart, Karin Hiebinger, Jessica Barton, Theresa Huber, Sabrina Kübler, Marlen Lutze, Tanja Romert, Caroline Schad, Stefanie Kübler, Selina Marz, Talisa Maiser
Alle fussballinteressierten Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen die Memmingerinnen bei ihrer Heimspiel-Premiere in Deutschlands dritthöchster Spielklasse zu unterstützen. Bei den Heimspielen in der Frauen-Regionalliga bietet der FCM seinen Zuschauern ein kleines Angebot an Speisen und Getränken an.



Anzeige