FC Rammingen und SV Mattsies von Einbrechern heimgesucht

Symbolbild

Symbolbild

Am Montag, 16.10.2017, gegen Mittag, wurde der Polizei Bad Wörishofen ein Einbruch in das Vereinsheim des SV Mattsies mitgeteilt. Unbekannte Täter drückten ein Toilettenfenster auf und gelangten so in den Gastraum. Dort wurde nichts entwendet. Außerdem wurde eine Tür zum Geräteraum der Stockschützen aufgebrochen. Aus diesem wurde ein niedriger Bargeldbetrag erbeutet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mindesten 500 Euro.
Am späteren Nachmittag wurde ein Einbruchversuch in das Tennisheim des FC Rammingen mitgeteilt. Hier wurde versucht, erst die Eingangstür aufzuhebeln. Danach wurden die Hebelversuche an einer Tür auf der Gebäuderückseite fortgesetzt. Diese Tür und deren Rahmen wurden dabei erheblich beschädigt, so dass an beiden Türen ein Schaden von geschätzt 1.000 Euro entstand. Beide Türen hielten Stand, so dass nicht ins Gebäude eingedrungen wurde und kein Entwendungsschaden entstand.
Während der polizeilichen Aufnahme dieses Einbruchversuches, wurde ein weiterer Hebelversuch an einer Nebeneingangstür der Sporthalle mitgeteilt. In der Halle fand am Wochenende eine Veranstaltung statt. Im Rahmen der Aufräumarbeiten wurde dann schließlich festgestellt, dass auch im Innenraum eine Tür aufgebrochen wurde. Der/die Täter gelangten vermutlich nach den erfolglosen Hebelversuchen an der Tür über ein Schwingtor in den Innenbereich der Halle. Ob hier etwas entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Geld von der Veranstaltung befand sich jedenfalls nicht im Gebäude. Die Einbrüche wurden alle in der Nacht von Sonntag auf Montag begangen. Wer hat etwas beobachtet oder gehört?