FC Memmingen unterliegt dem FC Augsburg mit 0:3

06-07-2014-memmingen-fussball-fcm-fca-augsburg-freundschaftsspiel-lew-poeppel-new-facts-eu20140706_0033

Foto: Pöppel

rad – Der FC Memmingen hat sich für die Generalprobe zum Regionalliga-Start einen richtig heftigen “Gradmesser” ausgesucht – den Bundesligisten FC Augsburg. Vor knapp 2.600 Fans zeigte der FCM bei hochsommerlichen Temperaturen insbesondere in der ersten Hälfte eine ansehnliche Leistung – letztendlich setzte sich der letztjährige Bundesliga-Achte mit 3:0 (1:0) durch.

Der Werbepartner beider Vereine, die Lechwerke (LEW) haben das Duell der schwäbischen Fußball-Clubs möglich gemacht. Für den Bundesligisten FC Augsburg war es der erste Auftritt zur neuen Saison, für den FCM schon die Generalprobe für die bereits nächste Woche beginnende Regionalliga-Runde (Freitagabend in der Arena gegen Ingolstadt).

Der Auftakt war fulminant, nach 35 Sekunden zielt Memmingens Branko Nikolic knapp am langen Eck vorbei. Dann aber übernahmen zunächst die Profis aus Augsburg das Kommando. Die nächste gute Möglichkeit hatte aber wieder der FCM: Sebastian Bonfert spielte Matthias Jocham frei, der Memminger Stürmer konnte von Dominik Reinhardt gerade noch geblockt werden (17.). Auf der Gegenseite rettete Daniel Eisenmann per Kopf vor dem einschußbereiten Reinhardt (19.). Nach 24 Minuten hatte Memmingens Neuzugang Michael Wende die Führung auf dem Fuß, aus 15 Metern verzog er knapp, vier Minuten später war er schon am Torhüter vorbei, die Augsburger Abwehr konnte klären. Memmingen weiter mit den besseren Möglichkeiten, Wende scheitert erneut an der Augsburger Abwehr (34.). Im Gegenzug dann aber doch beinahe der Rückstand für den FCM – Tobias Werner war eigentlich schon am Memminger Keeper Martin Gruber vorbei, doch im Nachfassen konnte Gruber doch klären. Vier Minuten später machte es der Augsburger dann besser, er brauchte nach einer Flanke von rechts aber auch nur noch zum 0:1-Halbzeitstand abzustauben.

Augsburg kam besser aus der Kabine, der eingewechselte Fetsch erhöhte nach 50 Minuten auf 0:2. Wenig später wieder Dusel für die Gäste, als eine Rückgabe knapp am Tor vorbeirollte und auch “Bobo” Mayer mit einer Direktabnahme keinen Erfolg hatte.  Glück benötigte auch Memmingens Torhüter Gruber, als Sascha Mölders allein auf ihn zulief, aber auch am Tor vorbei zielte (56.). Die Partie blieb weiter sehenswert, Memmingen hielt dagegen, ging aber zu leichtfertig mit seinen Möglichkeiten um. So wie nach einem schönen Konterangriff in der 60. Minute, als Matthias Jocham das Ziel um Zentimeter verfehlte. Augsburg präsentierte sich in dieser Hinsicht einfach professioneller – die Chancen werden genutzt. Shawn Parker packt aus über 20 Metern ein richtiges “Pfund” aus und erhöht  nach 70 Minuten auf 0:3. Was dann auch der Endstand im Vergleich Regionalliga gegen Bundesliga oder Vierte gegen Erste Liga war.

Dennoch durfte der FCM mit der Leistung zufrieden sein, insbesondere in Halbzeit eins hatten die Memminger ein deutliches Chancenplus. Für die Memminger wird’s nächsten Freitag ernst, dann steht das erste Regionalliga-Spiel gegen den FC Ingolstadt II in der Arena auf dem Progamm.

FC Memmingen 07: Gruber – Nikolic, Eisenmann, Rupp, Schmeiser, Bonfert, R. Friedrich, Heger, Wende (46. Hoffmann), Mayer, Jocham.

FC Memmingen (ab 61. Min.): Ihler – Nikolic, S. Friedrich, Ernemann, Weiler, Thönnesssen, Hoffmann, Meichelböck, Sapina, Krogler, Jocham.

FC Augsburg (1. HZ): Manninger – Philp, Reinhardt, Kravan, Altintop, Baier, Werner, Moravek, de Jong, Thommy, Djurdjic.

FC Augsburg (2. HZ): Gelios – Philp, Reinhardt (66. Rieder), Feulner, Parker, Callsen-Bracker, Kohr, Fetsch, Mölders, de Jong (66. Schuster), Thommy, Djurdjic.

Tore: 0:1 (38.) Werner, 0:2 (50.) Fetsch, 0:3 (70.) Parker

Schiedsrichter: Färber (Augsburg)

Zuschauer: 2.517

 

Anzeige