FC Bayern will seine Rolle in der Nazi-Zeit begutachten lassen

München (dts Nachrichtenagentur) – Der FC Bayern München will seine nationalsozialistische Vergangenheit von einer „Wissenschaftskommission“ oder einem „unabhängigen Institut“ untersuchen lassen. Der Rekordmeister der Fußball-Bundesliga reagiere damit auf einen Bericht des „Spiegel“ vom vergangenen Mai, schreibt das Nachrichtenmagazin in seiner aktuellen Ausgabe. Darin war über Forschungsergebnisse eines Historikers berichtet worden, der bislang unbekannte Originalprotokolle von Mitgliederversammlungen der Bayern ausgewertet hatte und zu dem Ergebnis gekommen war, dass sich die Münchner dem Naziregime genauso angepasst hätten wie die meisten anderen Fußballvereine.

Die von den Münchnern in ihrem Fußballmuseum präsentierte Sichtweise, dass der Klub „lange auf Distanz“ zu den Nationalsozialisten geblieben sei, sei nicht haltbar. Diese neuen „Informationen und Einschätzungen“ sollen nun von Wissenschaftlern bewertet werden, teilte der FC Bayern laut „Spiegel“ mit.

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur