FBI: Schütze von Las Vegas hatte keine Verbindung zu Terror

Las Vegas (dts Nachrichtenagentur) – Der Schütze von Las Vegas hatte nach Einschätzung des FBI keine Verbindung zu einer internationalen Terrororganisation. Das teilte die US-Bundespolizei am Montag mit. Zuvor hatte die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) den Angriff für sich reklamiert.

Die Zahl der Toten stieg nach Angaben der Behörden unterdessen auf 58. Mindestens 515 Menschen seien verletzt worden.Den Ermittlern zufolge hatte ein 64 Jahre alter Mann während eines Country-Konzerts vom 32. Stockwerk eines Hotels aus geschossen. Der Tatverdächtige erschoss sich laut Polizei offenbar selbst. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur