Farbanschlag auf Thyssenkrupp-Chef in Halle

Halle (Saale) (dts Nachrichtenagentur) – Auf den Chef des Industriekonzerns Thyssenkrupp, Heinrich Hiesinger, ist am Dienstag ein Farbanschlag verübt worden. Bei einem Auftritt in Halle (Saale) spritze ein unbekannter Mann Farbe auf den Vorstandsvorsitzenden sowie zwei weitere Personen. Zuvor war Hiesinger vor dem geplanten Auftritt von mehreren Personen angesprochen worden, die ihr Missfallen zum Thema Rüstungsexporte äußerten.

Diese verließen den Ort des Geschehens nach dem Anschlag ebenfalls. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Hiesinger hielt schließlich trotz des Vorfalls seinen geplanten Vortrag an den Franckeschen Stiftungen. Der polizeiliche Staatsschutz nahm Ermittlungen auf.

Halle (Saale), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Halle (Saale), über dts Nachrichtenagentur