Familienministerin will Gütesiegel für Internetprodukte

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will ein neues Gütesiegel für Online-Medien einführen, um Eltern die Orientierung zu erleichtern, welche Produkte für ihre Kinder geeignet sind. „Wir möchten ein neues Gütesiegel entwickeln, mit dem geprüfte Inhalte ausgezeichnet werden können, die kinder- und jugendgerecht sind“, sagte Schwesig der „Welt am Sonntag“. Bei Filmen gebe es gute Erfahrungen mit Alterskennzeichnungen.

„Diese Orientierung muss es auch für Online-Medien geben.“ Das Gütesiegel solle im Rahmen der Modernisierung des Jugendmedienschutzes entwickelt werden, kündigte Schwesig an: „Wichtig ist, dass wir die Standards aus Offline-Bereich möglichst gut in den Online-Bereich übersetzen“. Dazu soll die bisherige Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien zu einer Bundeszentrale für Kinder- und Jugendschutz umgebaut werden.

Computer-Nutzerin auf Facebook, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzerin auf Facebook, über dts Nachrichtenagentur