Familienministerin Schwesig will für den Bundestag kandidieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will 2017 als Abgeordnete in den Bundestag einziehen. Die Kreisvorstände haben die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende als ihre Direktkandidatin für den Wahlkreis 12 (Schwerin – Ludwigslust-Parchim – Nordwestmecklenburg) nominiert, berichtet die „Bild“ (Dienstag). Dieser Wahlkreis wurde bei der Bundestagswahl 2013 direkt von dem CDU-Kandidaten gewonnen.

Die offizielle Listen-Aufstellung folgt im Januar 2017 auf einer Bundestagswahlkreiskonferenz der SPD MV in Schwerin. Schwesig gehört dem Bundeskabinett seit 2013 an. Zuvor war sie Landesministerin und Landtagsabgeordnete in Mecklenburg-Vorpommern.

Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur