Fall Maurice K.: Angeklagter zu Haftstrafe verurteilt

Passau (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Tod des 15-jährigen Maurice K. ist der Hauptangeklagte vom Landgericht Passau am Donnerstag zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Die drei anderen Angeklagten erhielten Bewährungsstrafen. In dem Verfahren könne keinem der Angeklagten der tödliche Schlag nachgewiesen werden, begründete die Richterin das Urteil.

Der 15-jährige K. hatte sich im April 2018 mit einem der Angeklagten in Passau zu einer Schlägerei verabredet, die von mehreren Personen beobachtet worden war. Danach mischten sich drei junge Männer mit in die Schlägerei ein. K. erlitt dabei einen Nasenbeinbruch. Nach der Schlägerei wollte er nach Hause gehen, aber er brach auf dem Weg dorthin bewusstlos zusammen. Laut Obduktion erstickte er an seinem eigenen Blut.

Justicia, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Justicia, über dts Nachrichtenagentur