Fall Maaßen: FDP ruft Seehofer zum Handeln auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP drängt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Fall Maaßen zum Handeln. „Die Causa Maaßen ist völlig aus dem Ruder gelaufen“, sagte FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Mit Blick auf Berichte, der Verfassungsschutzpräsident habe selbst um die Versetzung in den einstweiligen Ruhestand gebeten, forderte Thomae den Innenminister auf, „endlich zu handeln“.

Das Hin und Her müsse ein Ende haben. „Herr Seehofer hätte Maaßen bereits vor Wochen entlassen und sofort für die Nachfolge sorgen müssen“, sagte der FDP-Politiker, der auch Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) ist. Er fügte hinzu: „Die Tatenlosigkeit Seehofers bedroht die Funktionsfähigkeit des Verfassungsschutzes und schadet dem Ansehen der Politik insgesamt.“

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur