Fahrrad am Bahngleis bei Kaufbeuren

Kaufbeuren | 16.06.2011 | 11-325

Donnerstagabend, 16.06.2011, legten Unbekannte ein Fahrrad an den Gleiskörper der Bahnstrecke Buchloe – Kempten. Gegen 19.30 Uhr kam eine Regionalbahn auf Höhe Kauf-beuren mit dem Fahrrad in Berührung. Durch die Ablage des Rades kam es zu einer erheblichen Gefährdung des Eisenbahn-verkehrs. Der Lokführer musste eine Not-bremsung ausführen – weder Fahrgäste noch andere wurden dabei verletzt.

Die Bundespolizei warnt davor, dass Gegenstände, die von einem Zug erfasst werden, durch die Beschleunigung zu lebensgefährlichen Geschossen werden können. Das Ablegen von Gegenständen auf die Gleise ist kein Streich, sondern ist eine gefährliche Straftat.

Die Ermittlungen zu dem gefährlichen Eingriff in den Schienenverkehr wurden von der Bundespolizei, Revier Kempten, Telefon 0831/5407980, geführt. Um Hinweise wird gebeten.

Anzeige