Fahrgastrekorde bei Bussen und Bahnen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Knapp 11,4 Milliarden Fahrgäste nutzten im vergangenen Jahr in Deutschland den Liniennah- und -fernverkehr mit Bussen und Bahnen. Das entspricht einem Anstieg um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Durchschnittlich seien im Jahr 2016 pro Tag 31 Millionen Fahrgäste im Linienverkehr befördert worden.

Grund für die stärkere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel seien unter anderem die gestiegenen Einwohner-, Erwerbstätigen-, Schüler- sowie Studierendenzahlen. Im Nahverkehr beförderten die Unternehmen über 11,2 Milliarden Fahrgäste, das waren 1,4 Prozent mehr als 2015. Dabei nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste Omnibusse (+ 0,5 Prozent); bei Straßen-, Stadt- und U-Bahnen waren es 4,0 Milliarden (+ 2,2 Prozent) sowie bei Eisenbahnen und S-Bahnen 2,6 Milliarden Fahrgäste (+ 2,2 Prozent).

Überfüllte U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Überfüllte U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur