Fahndung – Vater und Kinder wohlauf in Ägypten aufgefunden

Fahndungserfolg | 07.09.2011 | 11-927

fahndungplakatEin 37-jähriger Mann aus Celle hat seine vier Kinder aus Niedersachsen nach Afrika entführt, monatelang fehlte jede Spur von ihnen. Über Wochen hinweg wurden Fahndungsplakate veröffentlicht und auch bei Aktenzeichen XY wurde nach dem flüchtigen Familienvater mit seinen Kindern gesucht. Nun haben Ermittler den Vater mit seinen vier Kindern ausfindig gemacht. Ihre Rückkehr wird bereits durch das Bundeskriminalamt in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt vorbereitet und organisiert.

Der 37 Jahre alte Axel H. hatte die Kinder am Ostermontag unter einem Vorwand bei seiner Ex-Frau abgeholt und war mit ihnen zunächst nach Ägypten zurückgekehrt, zwischenzeitlich gab es auch Hinweise, dass sich die Gesuchten in Süddeutschland aufhielten (wir berichteten bereits darüber).

Als Motiv der Entführung gilt die christlich-fundamentalistische Einstellung des Mannes – er wollte den Nachwuchs in stengerem Glauben erziehen. Der arbeitslose Krankenpfleger hat kein Sorgerecht für seine zwei Söhne und zwei Töchter.

 

 

Anzeige