Fahimi: Abstand von SPD und Linkspartei hat sich vergrößert

Berlin – SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi sieht momentan keine Voraussetzung für ein Regierungsbündnis mit der Linkspartei. „Im Bund möchte die Linkspartei nicht gestalten, sondern fühlt sich wohl in der Fundamentalopposition“, sagte Fahimi dem „Tagesspiegel am Sonntag“. „Der Abstand zur SPD hat sich zuletzt eher vergrößert als verringert“, fügte sie hinzu.

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat eine „Nachbarschaftskampagne“ ihrer Partei angekündigt. „Wir verändern unsere Parteiarbeit und wollen noch vielfältiger werden“, sagte Fahimi der Zeitung. „Wir gehen wieder stärker in die Kieze und fragen die Leute, wo sie der Schuh drückt.“ Zudem wolle die SPD eine 15-monatige Grundsatzdebatte über die gesellschaftlichen Herausforderungen der digitalen Revolution beginnen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige