Experte: Hartz IV hat die Gesellschaft zum Schlechteren verändert

Jobcenter in Halle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jobcenter in Halle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Sozialwissenschaftler Christoph Butterwegge hat nach zehn Jahren Hartz IV eine vernichtende Bilanz gezogen: „Hartz IV hat unsere Gesellschaft wesentlich zum Schlechteren verändert“, so Butterwegge im Interview mit der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Montagsausgabe). Er bezweifle stark, dass der Rückgang der Arbeitslosigkeit auf die Einführung der Sozialreform vor knapp zehn Jahren zurückzuführen sei: „Wenn in einem Jahr mehr Kinder geboren werden und gleichzeitig mehr Störche nisten, kann man daraus auch nicht den Schluss ziehen, dass der Klapperstorch die Kinder bringt“, so Butterwegge. Auch den ab Januar 2015 geltenden gesetzlichen Mindestlohn sieht er kritisch: Er werde das Problem der vielen Aufstocker nicht beseitigen können – dafür sei er erstens zu niedrig, zweitens komme er zu spät und drittens sehe er zu viele Ausnahmen vor.

Über dts Nachrichtenagentur