Ex-Generalinspekteur: Nato-Mitgliedschaft der Ukraine ist Illusion

Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der frühere Militärausschussvorsitzende der Nato, General a. D. Harald Kujat, hält eine Mitgliedschaft der Ukraine im atlantischen Verteidigungsbündnis für illusorisch. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch) sagte er, „die Größe und geostrategische Lage des Landes mit seiner Geschichte erlauben es nicht, die Ukraine in das westliche Verteidigungsbündnis zu integrieren“. Weder seien die innerstaatlichen Voraussetzungen in der Ukraine gegeben, noch wäre die Nato in der Lage, im Falle dieses Landes ihre aus einer Mitgliedschaft erwachsenen Beistandsverpflichtungen zu erfüllen.

Im Ergebnis forderte der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr mit Blick auf die Ukraine: „Das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union müsste mit den Gegebenheiten der wirtschaftlichen Verflechtung mit Russland kompatibel gemacht werden, und die Ukraine müsste die Illusion einer Nato-Mitgliedschaft aufgeben.“

Über dts Nachrichtenagentur