Ex-Generalinspekteur Kujat kritisiert von der Leyen

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat das Modernisierungsprogramm, mit dem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Attraktivität der deutschen Streitkräfte erhöhen will, deutlich kritisiert. Es gehe der Ministerin offenkundig um alles Mögliche, sagte Kujat der „Süddeutschen Zeitung“, aber nicht um die Einsätze der Bundeswehr. „Viel mehr als mit einer Kindertagesstätte wäre der Familie eines Soldaten geholfen, wenn sie wüsste, dass alles für seine Sicherheit im Einsatz getan wird. Dafür braucht es die bestmögliche Ausrüstung.“

Das Material der Bundeswehr aber veralte immer mehr. „Hier müsste dringend gehandelt werden“, sagte Kujat. Kujat war von 2000 bis 2002 Generalinspekteur der Bundeswehr und anschließend bis 2005 Vorsitzender des Militärausschusses der Nato.

Anzeige