Ex-FDP-Generalsekretär Döring: Eine liberale Kraft wird vermisst

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige FDP-Generalsekretär Patrick Döring erwartet ein gutes Abschneiden seine Partei bei den anstehenden Landtagswahlen. „In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt bin ich sicher, dass eine liberale Kraft vermisst wird“, sagte Döring der „Welt am Sonntag“ (3. Januar 2016). Soziale Marktwirtschaft, Bürgersinn und Weltoffenheit fehlten gerade jetzt in der Politik.

Eine Bedrohung seiner Partei durch die AfD sieht er nicht: Für die Wählerinnen und Wähler der FDP seien Individualität und Toleranz, Leistungsbereitschaft und Leistungsgerechtigkeit, Bildung für alle, Weltoffenheit und Rechtsstaatlichkeit wichtige politische Positionen und Grundwerte. „Für all das steht die AfD nicht“, so Döring. Döring war von 2009 bis 2013 Mitglied des FDP-Bundesvorstands. Nach dem Rücktritt von Christian Lindner wurde er im April 2012 Generalsekretär. Nach dem Scheitern der FDP bei der Bundestagswahl 2013 zog Döring sich aus dem Bundestag zurück. „Das war hart, brutal und schonungslos“, kommentierte Döring das damalige Wahlergebnis.

Patrick Döring, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Patrick Döring, über dts Nachrichtenagentur