EVP-Fraktionschef Weber sieht Chance für Syrien durch Europa

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), sieht trotz der aktuellen Kriegsgräuel in Syrien auch Chancen für das Land durch Europa. „Das Land ist kriegsmüde und braucht dringenden einen Wiederaufbau. Das könnte der Hebel sein. Denn das Geld für den Wiederaufbau wird wohl zum Teil aus Europa kommen“, sagte der CSU-Politiker der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Weber sagte weiter: „Wir werden helfen, aber wir können auch Bedingungen stellen. Das ist die Chance für Syrien. Die UN-Resolution vom Wochenende war ein erstes wichtiges Signal.“ Zugleich forderte er von der internationalen Gemeinschaft, den syrischen Machthaber Assad zu stoppen. „Der Diktator Assad führt einen Krieg gegen das eigene Volk. Die Bombardierung der syrischen Bevölkerung liegt nicht im Interesse des Assad-Freunds Putin.“

Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur