EVP-Chef: Sozialdemokratie wackelt Populismus von Tsipras hinterher

Berlin – Der Umgang mit der neuen griechischen Führung unter dem linksgerichteten Ministerpräsidenten Alexis Tsipras stellt die Zusammenarbeit von Christ- und Sozialdemokraten auf europäischer Ebene auf die Probe: „Die deutsche SPD gibt sich verbal hart, aber europaweit wackelt die Sozialdemokratie dem linken Populismus von Herrn Tsipras hinterher“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europäischen Parlament, der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber, der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgabe). „Die Sozialdemokraten gefährden damit den Zusammenhalt der konstruktiven Kräfte in der Grundausrichtung Europas“, warnte Weber.
Über dts Nachrichtenagentur