Evangelische Kirche will sich durch rechte Brandstifter nicht einschüchtern lassen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens und stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Jochen Bohl, hat seine Kirche klar gegen Rechtsradikale positioniert: „Wir werden uns durch Brandstifter in unserem Engagement nicht einschüchtern oder entmutigen lassen. Es kann keine Rede davon sein, dass der Wohlstand unseres Landes durch die Flüchtlinge bedroht wäre“, sagte Bohl der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). In Bezug auf die Brandanschläge der vergangenen Tage sagte er: „Die Evangelische Kirche in Deutschland verurteilt jede Form von Gewalt gegen Menschen und Einrichtungen aufs Schärfste. Flüchtlinge haben ein Recht darauf, als Menschen in Not Hilfe und Unterstützung zu erhalten.“

Evangelische Kirche, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Evangelische Kirche, über dts Nachrichtenagentur