Europawahl: Juncker und Schulz werben für hohe Wahlbeteiligung

Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Woche vor der Wahl zum Europäischen Parlament haben die Spitzenkandidaten von Europäischer Volkspartei und Sozialisten, Jean-Claude Junker und Martin Schulz, dazu aufgerufen, wählen zu gehen. Gegenüber „Bild“ sagte Juncker: „Europa muss auch künftig mit einer starken Stimme sprechen können. Dazu ist jede einzelne Stimme ein wichtiger und notwendiger Beitrag.“

Für ihren Appell ließen sich beide Politiker gemeinsam fotografieren. Martin Schulz sagte der Zeitung: „Mit Ihrer Stimme können Sie dafür sorgen, dass es in Europa gerechter zugeht und Steuer-Schlupflöcher für Millionäre geschlossen werden. Sie können mich dabei unterstützen, die EU weniger bürokratisch und demokratischer zu machen. Und Sie können verhindern, dass Nazis und Extremisten mit ihren Hassparolen den Namen unseres Landes im Europaparlament beschmutzen.“ Auch Juncker warb darüber hinaus für sein Programm. „Bei dieser Europawahl kommt es darauf an: Ich will als Kommissionspräsident den erfolgreichen christdemokratischen Kurs fortsetzen, die Staatsfinanzen in ganz Europa wieder in Ordnung bringen und die EU auf klaren Wachstumskurs führen. Die europäischen Sozialisten sind dagegen wie Christoph Columbus: Wenn sie losfahren, wissen sie nicht, wo sie hin wollen. Wenn sie ankommen, wissen sie nicht, wo sie sind. Und all das auf Kosten des Steuerzahlers. Wir brauchen in Europa jetzt keine sozialistischen Abenteuer. Sondern vernünftige christdemokratische Politik, die Arbeitsplätze schafft, ohne neue Schuldenberge aufzuhäufen.“

Anzeige