Europapolitiker Brok verteidigt Gauck gegen Kritik

Joachim Gauck, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joachim Gauck, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Vorsitzende des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten im Europaparlament, Elmar Brok (CDU), hat Bundespräsident Joachim Gauck gegen Kritik an seine warnenden Worte gegen Russland verteidigt. „Russland will die Freiheit eines unabhängigen Landes mit Waffengewalt zerstören“, sagte Brok der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Linken-Chef Bernd Riexinger hatte die Äußerungen Gaucks während der Gedenkfeier zum Beginn des Zweiten Weltkriegs als unangemessen kritisiert.

Brok sagte dazu: „Herr Riexinger vergisst, dass die Ukraine Opfer des Hitler-Stalin-Paktes und auch des Zweiten Weltkriegs war.“ Mit Blick auf den Nato-Gipfel am Donnerstag und Freitag in Wales forderte der Außenpolitiker, das Bündnis müsse „die Verteidigung seines Gebiets im Osten glaubhaft machen“. Gleichzeitig sprach er sich für neue Sanktionen gegen Russland aus, um eine politische Lösung des Konflikts zu erreichen. „Leisetreterei ist von Aggressoren noch immer als Freibrief für weitere Taten betrachtet worden“, warnte Brok.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige