Europäische Finanzaufseher sprechen sich gegen "Brexit" aus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die europäischen Finanzaufseher sprechen sich für ein Verbleiben der Briten in der Europäischen Union und gegen einen „Brexit“ aus. „Jeder wünscht sich, dass sich die Briten für die EU entscheiden, ich auch“, sagte der Chef der deutschen Finanzaufsicht Bafin, Felix Hufeld, dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Sollten die Briten für den „Brexit“ votieren, sei das vor allem für die Großbanken ein Problem.

„Die größten Institute bekämen die größten Probleme“, betonte Hufeld. „Sie haben die meisten Handelsaktivitäten mit beziehungsweise in London.“ Auch die Europäische Zentralbank (EZB) nimmt die Frage ernst. Die EZB, die die Großbanken beaufsichtigt, hat bereits eine „anlassbezogene Manndeckung“ eingerichtet.

Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur