Euro-Gruppe einigt sich auf neue Hilfen für Griechenland

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Euro-Gruppe sich auf neue Hilfen für Griechenland verständigt. Die Finanzminister hätten weiteren Auszahlungen in Höhe von insgesamt 10,3 Milliarden Euro zugestimmt, teilte Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem in der Nacht zum Mittwoch mit. Zudem sei eine Einigung über Schuldenerleichterungen und die weitere Teilnahme des Internationalen Währungsfonds (IWF) an dem Hilfsprogramm erzielt worden.

Allerdings müsse die griechische Regierung noch einige Bedingungen erfüllen, um die neuen Hilfen zu bekommen, so Dijsselbloem. Zudem müssten dem Grundsatzbeschluss noch nationale Parlamente zustimmen. Die Euro-Staaten hatten mit Griechenland bereits im vergangenen Sommer ein drittes Hilfspaket von bis zu 86 Milliarden Euro vereinbart. Ausgezahlt sind bisher 21,4 Milliarden Euro.

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur