EU will von russischen Sanktionen betroffenen Bauern helfen

Traktor, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Europäische Union hat Hilfen für die vom russischen Importstopp betroffenen Bauern angekündigt. Bereits in der kommenden Woche würden konkrete Maßnahmen vorgestellt, erklärte EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos am Donnerstag. Zudem werde ein Marktbeobachtungsmechanismus eingesetzt, um die genauen Auswirkungen der russischen Sanktionen feststellen zu können.

Am stärksten betroffen sind der EU-Kommission zufolge Gemüsesorten, deren Ernte bereits begonnen habe. Hier sei ein wichtiger Exportmarkt plötzlich verschwunden. Daher seien Maßnahmen in diesem Bereich am dringendsten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige