EU verlängert Krim-Sanktionen

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU verlängert die Sanktionen gegen die Schwarzmeerhalbinsel Krim. Das teilte die Vertretung der 28 Mitgliedstaaten am Freitag in Brüssel mit. Neben Beschränkungen bestehen Export- und Investitionsverbote.

So dürfen unter anderem europäische Kreuzfahrtschiffe keine Häfen auf der Krim mehr anlaufen. Auch die Bereiche Energie, Transport oder Telekommunikation sind von den Strafmaßnahmen betroffen. Die Verlängerung gilt bis zum 23. Juni 2017. Zudem verurteilte die EU erneut „die illegale Annexion der Krim und von Sewastopol“ durch Russland.

EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur