EU verhängt Sanktionen gegen südsudanesische Militärs

Brüssel – Die Europäische Union hat Sanktionen gegen zwei ranghohe Mitglieder des südsudanesischen Militärs beschlossen. Ihre Konten in der EU seien gesperrt worden, zudem seien sie mit einem Einreiseverbot belegt worden, teilte der Ministerrat am Donnerstag mit. Die beiden Militärführer hätten den Friedensprozess im Südsudan behindert und seien verantwortlich für Verstöße gegen die Waffenruhe.

Der Ministerrat forderte die Verantwortlichen im Land dazu auf, Verhandlungen für eine friedliche und nachhaltige Lösung des Konflikts aufzunehmen. Im Südsudan herrscht seit Monaten Bürgerkrieg. EU-Angaben zufolge kamen dabei Tausende Menschen ums Leben, mehr als eine Million Menschen befinden sich auf der Flucht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige