EU-Staaten beschließen verstärkte Verteidigungszusammenarbeit

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – 23 Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben am Montag eine verstärkte Verteidigungszusammenarbeit auf den Weg gebracht. Vertreter der Länder, darunter auch Deutschland, unterzeichneten in Brüssel einen Beschluss, der unter anderem gemeinsame Rüstungsprojekte vorsieht. Außerdem verpflichteten sich die Staaten, ihre Verteidigungsausgaben regelmäßig zu erhöhen.

Bei dem Beschluss handele es sich um einen „historischen Schritt“, sagte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) dem ARD-Europastudio. „Heute legen wir den Grundstein für eine Europäische Verteidigungs- und Sicherheitsunion.“ Der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), sprach am Montag von einem „Meilenstein in der Geschichte Europas“. Die Union hoffe, dass in Kürze weitere Staaten der Vereinbarung beitreten werden.

EU-Fahne, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Fahne, über dts Nachrichtenagentur