EU-Parlamentspräsident Schulz mahnt griechische Regierung

Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Vor dem Treffen der EU-Finanzminister am Mittwoch in Brüssel hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz die griechische Regierung zur Vertragstreue aufgerufen. „Wenn die Griechen zu ihren Zusagen stehen, dann stehen die Geldgeber zu ihren Finanzzusagen. Steigt eine Seite aus, steigt auch die andere aus“, sagte Schulz dem „Tagesspiegel“ im Interview (Sonntagausgabe).

Zuvor hatte bereits Eurogruppenchef Dijsselbloem Athen eine Frist bis zum 16. Februar gesetzt, um einen konkreten Fahrplan in der Finanzpolitik des Landes aufzustellen. Dann steht eine Verlängerung auslaufender Hilfskredite an.

Über dts Nachrichtenagentur