EU-Koordinator: Mindestens weitere 40.000 Ebola-Helfer nötig

Ebola-Untersuchung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ebola-Untersuchung, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Der neue Ebola-Koordinator der Europäischen Union, Christos Stylianides, hat einen weiteren Ausbau der Hilfe im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika gefordert: Es müssten unverzüglich mindestens 40.000 weitere, qualifizierte Helfer für rund 4.000 neue Betten mobilisiert werden, sagte Stylianides am Montag in Brüssel. Er kündigte für die zweite Novemberwoche eine Reise in die betroffene Region an, um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen. Angst und Isolation seien keine Option im Kampf gegen das Virus, so Stylianides weiter.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden inzwischen knapp 10.000 Ebola-Fälle registriert. Die Zahl der Toten stieg auf rund 4.900.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige