EU-Kommission kritisiert deutsche Digital-Infrastruktur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU-Kommission ist unzufrieden mit der digitalen Infrastruktur in Deutschland und fordert die nächste Bundesregierung zum Handeln auf. „Ich muss sagen, dass ich jedes Mal wieder überrascht bin, wenn ich nach Deutschland komme, dass grundlegende Infrastruktur teilweise nicht funktioniert“ sagte der Vizepräsident der EU-Kommission und zuständige Kommissar für Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit, Jyrki Katainen, dem Nachrichtenmagazin Focus. „Es ist manchmal überraschend, dass so ein industrialisiertes und wirtschaftliches Land eine Infrastruktur hat, die nicht immer den höchsten Standards entspricht.“

Katainen erklärte, dass es selbst in Lappland „mitten im Nirgendwo“ eine volle Abdeckung mit dem Netzstandard 4G gebe. „Es war wirklich amüsant, ich konnte im Internet surfen und große Datenmengen herunterladen. Leider ist das in den meisten Mitgliedstaaten nicht der Fall – inklusive Deutschland“, sagte Katainen.

EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur