EU-Kommission für höhere Löhne in Deutschland

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin/Brüssel – Die EU-Kommission hat von Deutschland höhere Lohnabschlüsse gefordert. Damit würde Berlin die Wirtschaft in der Eurozone anzukurbeln, sagte der zuständige EU-Sozialkommissar Lazlo Andor der „Welt am Sonntag“. „Es wäre sehr wichtig, dass Deutschland die öffentlichen Investitionen ausbaut, die Nachfrage steigert und die exzessiven Exportüberschüsse, die anderen europäischen Nachbarländern schaden, reduziert. Dazu ist aus Sicht der EU-Kommission auch eine Änderung der Lohnpolitik erforderlich“.

Seit nunmehr zehn Jahren blieben in Deutschland „die Lohnzuwächse stark hinter der Produktivitätsentwicklung zurück“, kritisierte der EU-Kommissar. „Die deutsche Volkswirtschaft verzeichnete signifikante Produktivitätssteigerungen, im Vergleich dazu verlief die Lohnentwicklung leider relativ schwach. Es wäre besser, wenn die Löhne in Übereinstimmung mit der Produktivität wachsen würden“, so Andor. Zuvor hatte sich bereits die Deutsche Bundesbank für einen spürbaren Lohnanstieg in Deutschland ausgesprochen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige