EU-Kommission erwägt Einführung von Sicherheitskontrollen vor Flughafengebäuden

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Als Reaktion auf die Terroranschläge von Brüssel erwägt die Brüsseler EU-Kommission die Einführung von Sicherheitskontrollen vorzuschlagen, die bereits vor Eintritt in das Flughafengebäude stattfinden sollen. „Das macht Sinn, weil dann alle Besucher von Flughäfen schon vor Betreten der Terminals überprüft würden“, hieß es der „Welt“ zufolge in hohen Kreisen der Kommissionsbehörde. In der EU-Kommission sei in diesem Zusammenhang darauf verwiesen worden, dass auch der Moskauer Flughafen Domodedovo infolge des Selbstmordanschlages vom Januar 2011, bei dem 36 Menschen starben, solche Kontrollen erfolgreich eingeführt habe.

„Personenkontrollen vor dem Flughafengebäude führen zu Beeinträchtigungen und Kosten, aber sie können einen positiven Effekt auf die Sicherheit haben und sind machbar“. Anders als Flughäfen seien U-Bahnen deutlich schwerer zu schützen: „Ein Nullrisiko ist in U-Bahnen unmöglich“, hieß es der Zeitung zufolge in Kommissionskreisen.

EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur