EU-Außenbeauftragte für Gründung eines Palästinenserstaates

Gaza-Stadt – Die neue EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat sich für die Gründung eines Palästinenserstaates ausgesprochen. Nur so könne eine dauerhafte Lösung im Nahost-Konflikt erreicht werden, erklärte Mogherini am Samstag bei einem Besuch im Gazastreifen. Es dürfe keinen neuen Gaza-Krieg geben.

Es liege im Interesse Europas, dass in der Region Stabilität, Sicherheit und Frieden herrsche. Daher werde sich die EU weiterhin für eine Zwei-Staaten-Lösung und direkte Gespräche einsetzen. Darüber hinaus sicherte Mogherini der Bevölkerung des Gazastreifen Unterstützung beim Wiederaufbau zu.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige