ESM-Chef will Portugal weiter kontrollieren

Euromünze, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünze, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Obwohl auch Portugal die Hilfe des Euro-Rettungsschirms ESM nicht mehr in Anspruch nimmt, bleiben die Eurokrisen-Länder weiter unter besonderer Kontrolle: ESM-Chef Klaus Regling lobte gegenüber dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ zwar, dass „sich Portugal am Ende des Hilfsprogramms wieder allein finanzieren kann“. Entscheidend seien die Reformen im Land gewesen, „aber auch die extrem gute Stimmung an den Märkten“. Wichtig sei jetzt, mahnte der ESM-Chef, dass sich in Portugal keine Selbstzufriedenheit breitmache.

Darum unterlägen „Länder, die Kredite vom Euro-Rettungsschirm bekommen haben, einer besonderen Überwachung durch die EU-Kommission“. Auch der ESM ist daran beteiligt, um sicherzustellen, „dass Portugal all seinen Zahlungspflichten gegenüber dem ESM nachkommt“, so Regling.

Anzeige