Eschenberg – Brand auf landwirtschaftlichen Anwesen

 

15-05-2014_ostallgaeu_halblech_eschenberg_brand_landwirtschaftliches-anwesen_bringezu_new-facts-eu20140515_0012

Foto: Bringezu

Zum Brand eines Bauernhofes kam es Donnerstag Nacht, 15.05.2014, Lechbruck im Ortsteil Eschenberg, Lkrs. Ostallgäu. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock.
Um kurz vor 22 Uhr bemerkten mehrere Anwohner einen Brand an dem Bauernhof. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand der Mittelteil des Gebäudes bereits komplett in Flammen. Die Löschwasserversorgung gestaltete sich in der Umgebung als schwierig, weshalb viele Feuerwehren alarmiert wurden, die erfolgreich ein Übergreifen der sich rasch ausbreitenden Flammen auf Nachbaranwesen verhindern konnten.

Der Mittelteil des Bauernhofes brannte komplett ab und brach im Laufe der Löscharbeiten in sich zusammen. Auch der Wohnbereich des Hofes wurde in Mitleidenschaft gezogen. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock und musste diesbezüglich behandelt werden. Weitere Menschen und auch Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Brandschaden wird auf über 250.000 Euro geschätzt.
Im Einsatz waren rund 180 Feuerwehrleute, die sich aus den Feuerwehren Trauchgau, Schwangau, Buching, Füssen, Lechbruck, Steingaden, Prem und Urspring zusammensetzten, und die Flammen gegen 23.30 Uhr abgelöscht hatten.

Die Ursache des Brandausbruches ist noch unklar. Noch in der Nacht wurden die Ermittlungen vom Kriminaldauerdienst aufgenommen und werden am heutigen Tage durch das Fachkommissariat der Kripo Kempten übernommen.

 

Foto/Video: Bringezu
Anzeige