Ertingen – Tödlicher Badeunfall – 29-Jähriger wird tot von Rettungskräften geborgen

12-10-2013_dlrg-memmingen_bezirk-schwaben_ausbildung-rettungstaucher_poeppel_groll_new-facts-eu20131012_0035

Symbolbild

Nur noch tot konnte ein 29-jähriger Mann aus den Schwarzachtalseen in Ertingen, Lkrs. Biberach, geborgen werden. Der aus Osteuropa stammende Mann hielt sich mit Arbeitskollegen am Badesee der Schwarzachtalseen auf. Gegen 19.30 Uhr entschloss sich der Mann noch eine Runde zu schwimmen. Als er dann nach längerer Zeit nicht zurückkehrte, wurden gegen 20.40 Uhr die Rettungskräfte verständigt.

Durch ein Unwetter wurden die Suchmaßnahmen erschwert. Nach intensiver Suche, an der zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, DLRG, DRK und Polizei beteiligt waren, konnte der Mann dann gegen 23.50 Uhr von Rettungstauchern leblos geborgen werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Anzeige