Erolzheim/Dettingen – Motorrollerfahrer werden bei Unfällen verletzt

Lkrs. Biberach/Erolzheim/Dettingen | 29.03.2012 | 12-0712

In kurzer zeitlicher Folge ereigneten sich am Donnerstag, 29.03.2012,  zwei Zusammenstöße zwischen Pkw und Motorrollern. Drei Personen erlitten Verletzungen.

Polizeiauto3Um 11.40 Uhr fuhr ein 62-jähriger mit seinem Motorroller auf der L299 von Edenbachen kommend in Richtung Erolzheim. Als er nach links in Richtung Edelbeuren abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Pkw. Dessen Fahrer hatte zu diesem Zeitpunkt schon zum Überholen des Rollers angesetzt. Der Zweiradlenker zog sich schwere Verletzungen zu, der 60-jährige Autofahrer erlitt einen Schock. An der Unfallstelle waren Feuerwehr, Rettungsdienst und eine Notärztin im Einsatz. Der Schaden am Roller beläuft sich auf mehrere hundert Euro, am Auto dürften es rund 2.000 Euro sein.

   

Gegen 12 Uhr kam es in Dettingen zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen Zweirad und Auto. Ein 54-jähriger Autofahrer wollte die Kirchdorfer Straße  vom Liebherrweg aus kreuzen und  beachtete hierbei nicht die Vorfahrt eines Richtung Kirchdorf fahrenden Motorrollers. Beim Zusammenstoß zog sich der 24-jährige Lenker leichte Verletzungen an Kopf und Armen zu. Der Mann trug keinen Motorradhelm. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Euro.   

Anzeige